Navigation
Malteser Gütersloh

Interesse für die Arbeit der Malteser

Bürgermeisterkandidat freut sich über soziales Engagement in der Stadt

08.05.2014
Mit Dr. Gerhard Markus sprach CDU Bürgermeisterkandidat Michael Dreier ebenso wie mit Paderborns stellvertretender Beuaftragten Marina Stork und Pressesprecher Christian Schlichter. (von links)

Paderborn. Besuch von Paderborns Bürgermeisterkandidat Michael Dreier (CDU) hatten jetzt die Malteser in Stadt- und Diözesanverband. Mit Dr. Gerhard Markus und Marina Stork sowie Christian Schlichter sprach der Politiker dabei über die Geschichte der Malteser ebenso wie über ihr breites Aufgabenspektrum. Über ihr großes Engagment in der Stadt war Dreier dabei sehr erfreut. Soziales Engagement, so der CDU-Mann, schätze er sehr und habe bisher bei vielen seiner Besuchen in Paderborn Initiativen und Vereine erlebt, deren Arbeit lobenswert sei. Dass hinter den Maltesern allerdings eine so große Vielfalt stecke, sei ihm vorher nicht bewusst gewesen. Von der Ausbildung über den Katastophenschutz, den Sanitätsdiensten bis zur Jugendarbeit, dem sozialen Ehrenamt bis hin zu den hauptamtlichen Diensten mit Hausnotruf, Menüdienst und Fahrdienst erstreckt sich die Palette der Hilfsangebote der Malteser.

Dreier versprach, die Arbeit der Malteser auch nach der Wahl am 25. Mai zu begleiten und genau im Blick zu behalten. Das Ziel müsse es sein, in der Stadt ein Klima zu halten, in dem ehrenamtliche Arbeit weiter gut gedeihen könne. Nur durch das breite Engagement der Bürger, so der Bürgermeisterkandidat, erhalte eine Stadt wie Paderborn ein menschliches Antlitz und bleibe lebenswert.

Weitere Informationen

Unser Spendenkonto: Malteser Hilfsdienst e.V.  |  Pax-Bank  |  IBAN: DE06370601201201216865  |  BIC / S.W.I.F.T: GENODED1PA7