Navigation
Malteser Gütersloh

Malteser in Gütersloh gut aufgestellt

Mitgliederzuwachs und neues Fahrzeug in 2013

20.06.2014
Stadtversammlung 2014
v.l.n.r.: A. Tyzak, W. v. Lengerich, C. Bechtloff, J. Kosfeld, A. Bechtloff, P. Schoenwald, A. Jungekrüger, D. Kreimann, J. Rietenberg, U. Schäfer

Zur traditionellen Stadtversammlung hat Stadtbeauftragter Andreas Tyzak die Helferinnen und Helfer des Malteser Hilfsdienst e.V. in Gütersloh sowie Gäste aus anderen Gliederungen am Freitag, 13. Juni 2014 in die Unterkunft an der Oststr. 70 eingeladen. Der Abend begann mit einem Tätigkeitsbericht für das Jahr 2013. Erfreulich konnte Tyzak berichten, dass die Zahl der aktiven Mitglieder um drei Neuzugänge auf mittlerweile 108 gestiegen ist. Zusammen mit den 89 passiven Mitgliedern umfasst die starke Truppe nun 197 Personen - eine sehr stattliche Zahl, die für eine ehrenamtliche Gliederung nicht selbstverständlich ist. Gemeinsam leisteten die Mitglieder in 2013 rund 9.000 Stunden über alle Dienste der Malteser, zu welchen u.a. der Sanitätsdienst (ca. 1.900 Stunden), die Feldküche (ca. 310 Stunden und 1.800 ausgegebene Mahlzeiten), die Rettungshundestaffel (ca. 1.900 Stunden), welche gemeinsam mit dem DRK Verl betrieben wird, aber auch die Erste Hilfe Ausbildung (1.300 Teilnehmer in 128 Kursen) gehören. Rund 1.400 Stunden wurden an den wöchentlich stattfindenden Dienstabenden geleistet, die zum einen der Weiterbildung und Übung dienen, zum anderen der Instandhaltung von Fahrzeugen und Material.


Für Tyzak war es die erste Stadtversammlung, die er selber leiten durfte. Der 33jährige Rechtsanwalt übernahm den Posten des Stadtbeauftragten im vergangenen Jahr von Arved von Bieberstein, der aus privaten Gründen seinen Posten zur Verfügung gestellt hat. Zu seinen ersten Projekten gehörten die Konsolidierung der Ausbildung (das Kursangebot wurde erweitert, der Ausbildungsraum renoviert, neue Ausbilder wurden gewonnen sowie die Teilnehmerzahl gesteigert) sowie die Anschaffung eines Ritterzeltes, mit dem die Malteser z.B. auf dem jährlich stattfindenden Mittelaltermarkt auf dem Hof Kruse über ihre Geschichte informieren. Weitere Highlights des Berichtsjahres waren die Sanitätsdienste beim NRW Tag in Detmold, beim letzten britischen Boxkampf vor dem Truppenabzug, dem Mittelaltermarkt Anno 1280 sowie die Stellung eines persönlichen Rettungswagens für Princess Anne anlässlich einer Medaillenverleihung auf dem Gelände der Princess Royal Barracks in Marienfeld.

Im Rahmen der Notfallvorsorge wurde für 2013 kein einziger Einsatz verzeichnet. Dennoch wurde der Fuhrpark erweitert, und es konnte vom Land NRW ein neuer Gerätewagen Betreuung übernommen werden. Das Fahrzeug, ein Mercedes Benz Vario, dient zum Transport von Ausrüstung, Verpflegung und sonstigen Verbrauchsgütern kleineren Umfangs, um Betroffene und eingesetzte Einheiten zu versorgen. Der Aufbau wird über eine Ladebühne mit Rollwagen bestückt, so dass ein schnelles Be- und Entladen sowie höchstmögliche Flexibilität gewährleistet sind.

Auch im Bereich der Rettungshundestaffel sind die Malteser in Gütersloh gut aufgestellt. Fünf Realeinsätze wurden in 2013 abgewickelt, weiterhin konnte über die Indienststellung eines sogenannten Hexacopters, einer Art Drohne mit Kamera ausgestattet, sowie einem neuen Einsatzfahrzeug „Dackeltaxi“ auf Basis eines VW T5 berichtet werden. Mit Michael Schöppner ist die RHS in der Arbeitsgemeinschaft Rettungshunde im DRK Landesverband und mit Volker Horenkamp  als Fachberater Rettungshunde in der Leitung Einsatzdienste der Diözese Paderborn vertreten.

Im Bereich des Schulssanitätsdienstes betreuen die Malteser die Hauptschule Ost und das Städtische Gymnasium in Gütersloh, sowie die Hauptschule Westenholz im Kreis Paderborn. Insgesamt übernehmen 39 Schulsanitäter an den drei Schulen die Erstversorgung von Mitschülern und Lehrern im Ernstfall als auch die Einweisung des Rettungsdienstes, damit die Kollegen den schnellstmöglichen Weg zum Patienten finden. Die Schulsanis werden bis zum Einsatzsanitäter geschult, so dass auch einer aktiven Tätigkeit im Ehrenamt nichts im Wege steht. Um die Schüler an das Ehrenamt heranzuführen finden regelmäßige Treffen sonntags in der Unterkunft in Gütersloh statt.

Durch den Diözesanleiter, Dr. Wolf van Lengerich, wurden Janine Rietenberg und Ute Pannhausen-Schäfer zur Praxisanleiterin, Corinna Bechtloff zur Ausbilderin, Arne Jungekrüger zum Leiter Sanitätsdienst, Daniel Kreimann zum stellvertretenden Leiter Schulsanitätsdienst, und Philipp Schoenwald zum Leiter Presse und Öffentlichkeitsarbeit berufen. Für 25 Jahre Mitgliedschaft wurde Jürgen Kosfeld geehrt. Weiterhin erhielten Andreas Tyzak und Andre Bechtloff ihre Ehrung für 10 Jahre Mitgliedschaft.


Wer auch Lust hat sich bei den Malteser in Gütersloh zu engagieren kann einfach Dienstag Abends um 19 Uhr zum Dienstabend in die Oststr. 70 in Gütersloh kommen. Gerne kann auch Kontakt über die Homepage www.malteser-guetersloh.de aufgenommen werden.

Weitere Informationen

Unser Spendenkonto: Malteser Hilfsdienst e.V.  |  Pax-Bank  |  IBAN: DE06370601201201216865  |  BIC / S.W.I.F.T: GENODED1PA7