Navigation
Malteser Gütersloh

Große Dimensionen beim Jugendlager

Malteserjugend startet Bundesjugendlager in Atteln / Jurte wird Mittelpunkt des Programms

02.08.2014
Abends in der großen Jurtenburg: Lagerfeuerstimmung mit Gitarrre und Kerzenlicht machen die Abende des Bundesjugendlagers der Malteser aus. Foto: Tim Tegetmeyer

Atteln/Paderborn. Das große schwarze Ungetüm steht. Viel Schweiß und noch mehr handfeste Arbeit haben die Jugendlichen der Malteser aufgewandt, um die große Jurte für ihr Bundesjugendlager auf dem Sportplatz von Atteln aufzustellen. Das überdimensionale Mega-Zelt ist der Mittelpunkt für das am Samstag mittag beginnende Zeltlager, zu dem rund 600 Jugendliche aus ganz Deutschland anreisen werden.

Eine Jurte ist wirklich ein Zelt mit ganz eigener Größenordnung. Zwei große Baumstämme markieren die Mitte, aus einzelnen schwarzen Zeltbahnen wird das Drumherum zusammengebaut. Neben dem Lagerfeuer und einer eigenen Verpflegungsstation für das Abendprogramm bietet das Zelt dann Platz für bis zu 100 Kinder und Jugendliche. Große Dimensionen, das ist auch bei der Küchenmannschaft abgesagt. Mit fünf Feldküchen wird das Kochteam die Malteser Jugendlichen in den nächsten Tagen versorgen. Aus Werl, Gütersloh, Herne, Dortmund und Altenbeken-Buke sind die Ehrenamtlichen zusammen gekommen, damit die jungen Leute bei ihrem einwöchigen Zeltlager gut verpflegt werden. Lieblingsgericht, das steht bereits jetzt fest, wird wieder der Lagerburger sein.

Der Platz in Atteln steht bereit, die Beschilderung hängt, jetzt brauchen nur noch die einzelnen Gruppen anzureisen. Samstag ab 14 Uhr startet das Jugendlager, das die Malteser einmal im Jahr veranstalten. Zwischen Spielfeld und Schützenhalle wird dann nach und nach die kleine Lagerstadt aus bis zu 100 Zelten aufgebaut, in denen die Teilnehmer übernachten werden. Sonntag ist großer Eröffnungsgottesdienst, dann geht es auch schon inhaltlich mit der Rahmengeschichte los. Denn neben Spiel und Spaß sowie kreativer Freizeit haben die Jugendlichen auch eine Aufgabe zu lösen. Sie müssen die Tage im Zeltlager über viele Aufgaben bewältigen. Höhepunkt wird das Stadtspiel am Donnerstag sein, bei dem sie in Paderborn das berühmte Drei-Hasen-Fenster retten müssen, das der Lagerstory nach von einem unbekannten Phantom bedroht wird.

Dass das Bundesjugendlager in diesem Jahr den Weg in die Diözese Paderborn gefunden hat, liegt an einem doppelten Geburtstag. Die Malteser Jugend wird in diesem Jahr 35 Jahre alt. Zugleich feiern die Malteser in der Diözese Paderborn ihren 60. Geburtstag, sie wurden 1954 am Domplatz in Paderborn gegründet.

Weitere Informationen

Unser Spendenkonto: Malteser Hilfsdienst e.V.  |  Pax-Bank  |  IBAN: DE06370601201201216865  |  BIC / S.W.I.F.T: GENODED1PA7