Navigation
Malteser Gütersloh

Bombenalarm im Hohen Dom

Malteser Jugend will das Drei-Hasen-Fenster retten

06.08.2014
Sicherheit auf dem Lagergelände: Bei der Anfahrt bereits wurden alle Autos von Special Agent Olaf Kailuweit untersucht.
So sehen sie aus, die Agenten vom "Sonder Einsatz Kinder" Kommando der Malteser Jugend.
Agenten aus der ganzen Bundesrepublik, auf dem Foto auch aus der Erzdiözese Hamburg werden alles daran setzen, um das Drei Hasen Fenster in Paderborn zu retten.

Paderborn/Atteln. Nach fünf Tagen Bundeslager der Malteser Jugend ist es soweit: Die fast 600 Kinder und Jugendlichen, die ihre Zelte in Atteln bei Paderborn aufgeschlagen haben, sind gemäß der Rahmenstory zu „Agenten“ ausgebildet und werden am  Donnerstag alles daran setzen, das von einer „Bombendrohung“ belegte Drei Hasen Fenster im Kreuzgang des Hohen Domes in Paderborn zu retten.

Beim Stadtspiel am Donnerstag (7. August) werden die Kinder ab zehn Uhr in der Stadt sein. Den ganzen Tag über müssen sie an acht Stationen ihr Agentenwissen unter Beweis stellen. Zudem müssen sie zehn knifflige Foto Aufgaben bewältigen. Wenn die 35 Gruppen a 15 Kinder das getan haben, erhalten sie an jeder Station ein Puzzleteil.

Um 15:30 Uhr geht es dann am Dom ums Ganze: Alle Gruppen kommen am Paderborner Domplatz zusammen und bringen ihre Puzzleteile mit. Aus denen wird dann ein Gesamtbild zusammen gesetzt: Es zeigt die Zahlenkombination, mit der die im DOM versteckte Bombe entschärft werden kann. Agent Malte wird dann sofort nach der Decodierung in den Dom rennen, um den gefährlichen Sprengstoff zu entschärfen. Wenn alles klappt, werden die Paderborner ihr Drei Hasen Fenster behalten, der Malteser Jugend sei Dank.
Wenn nicht, haben die Jugendlichen alles gegeben, dann wird Paderborn eben sein Wahrzeichen und mit ihm vielleicht große Teile des Domes einbüßen. 

Im Detail bedeutet das alles:
-    Zwischen 10 und 16 Uhr sind 600 Kinder und Jugendliche in der Stadt Paderborn beim spannenden Stadtspiel.
-    Großes Finale mit Showdown ist um 15:30 Uhr auf dem Domplatz
-    Mit offizieller Genehmigung des Domkapitels durfte eine Bombenattrappe im Hohen Dom versteckt werden.
-    -Entschärfung ist nach Decodierung, mit Live Schaltung auf den Domplatz.
-    Wenn denn alles  g u t  geht!! Ansonsten? Paderborn ohne Dom? Die Malteser Jugend als Retter? Muss das Domkapitel einen Verlust hinnehmen? Wird die Malteser Jugend ausreichend trösten können?

Antworten auf all diese Fragen liefert die Malteser Jugend am Donnerstag.

Weitere Informationen

Unser Spendenkonto: Malteser Hilfsdienst e.V.  |  Pax-Bank  |  IBAN: DE06370601201201216865  |  BIC / S.W.I.F.T: GENODED1PA7