Navigation
Malteser Gütersloh

Attraktiv bleiben für das Ehrenamt

Andreas Bierod (35) ist neuer Diözesangeschäftsführer der Malteser in Paderborn

20.08.2014
Die Malteser attraktiv halten für das Ehrenamt: Diözesanleiter Dr. Wolf Börries van Lengerich begrüßt den neuen Diözesangeschäftsführer der Malteser, Andreas Bierod (35) in Paderborn.

Paderborn. Die Attraktivität des Malteser Hilfsdienstes (MHD) zu sichern, das ist das Ziel, das sich Andreas Bierod als Ziel gesetzt hat. Als neuer Geschäftsführer der Malteser in der Erzdiözese Paderborn will er dafür sorgen, dass sich in der Hilfsorganisation „weiterhin Menschen jeden Alters aktiv engagieren.“ Mit altersspezifischen Angeboten wollen die Malteser dabei in ihren vielfältigen Aufgabenbereichen die Menschen weiterhin für ein soziales Engagement begeistern.

Bierod (35), der zuvor als langjähriger Referent für Grundsatzfragen und Abteilungsleiter beim Bundesverband der Deutschen Pfadfinderschaft Sankt Georg (DPSG) engagiert war, leitet seit Mitte August die Diözesanverwaltung der Malteser in Paderborn. Damit verantwortet der studierte Finanzwirt und Pädagoge die ehrenamtlichen und hauptamtlichen Einsatzbereiche der Malteser mit einem Umsatz in Höhe von rund 17 Millionen Euro. Zugleich ist er zuständig für rund 600 Mitarbeiter sowie rund 5.000 Ehrenamtliche in der Diözese zwischen Herne und Höxter, Minden und Siegen. Aus seiner bisherigen Tätigkeit bringt er vor allem einen besonderen Blick auf eine effektive Vernetzung zwischen Ehrenamtlichen mit. Dieses möchte er ebenso in die neue Tätigkeit mit einbringen, wie seinen Wunsch, durch eine offensive Kommunikation nach innen und außen die Arbeit der Malteser weiterhin in den öffentlichen Fokus zu rücken. Dadurch könne es gelingen, die beeindruckende Arbeit in den fünf Säulen der Malteser von der Erste-Hilfe Ausbildung über die Jugendarbeit, den Katastrophenschutz und Notfallvorsorge bis zum Auslandsdienst und dem Sozialen Ehren- und Hauptamt noch stärker in der Gesellschaft präsent zu machen.

Andreas Bierod stammt gebürtig aus Duisburg und hat in den vergangenen Jahren in Neuss gearbeitet. Seit Monatsmitte wohnt er jetzt in Paderborn. Dort hat er bei den Maltesern zunächst die Elternzeitvertretung für die bisherige Geschäftsführerin Mirjam Weisserth angetreten. Bei seiner Vorstellung durch Landesgeschäftsführer Oliver Mirring und Bezirksgeschäftsführer Siegfried Krix dankte er den beiden dafür, dass sie in den vergangenen vier Monaten die Geschicke der Malteser in der Erzdiözese Paderborn geleitet und ihm somit einen guten Start ermöglicht hätten.

Gemeinsam mit dem ehrenamtlichen Leiter der Malteser, Dr. Wolf Börries van Lengerich, zeigte sich Andreas Bierod überzeugt davon, dass die Malteser gut aufgestellt sind, um die Anforderungen der Zukunft bewältigen zu können. Das Werben um das Ehrenamt sowie eine gute Kommunikation seien dabei Themen, die in der seit zwei Jahren laufenden Strategieplanung des Diözesanverbandes besonderen Stellenwert genießen würden. „Wir sind stolz, dass wir mit Andreas Bierod einen nicht nur in der katholischen Verbandsarbeit gut vernetzen, sondern auch im Umgang mit ehrenamtlichen Strukturen erfahrenen und profilierten Geschäftsführer gewonnen haben“, freute sich Dr. van Lengerich.

Weitere Informationen

Unser Spendenkonto: Malteser Hilfsdienst e.V.  |  Pax-Bank  |  IBAN: DE06370601201201216865  |  BIC / S.W.I.F.T: GENODED1PA7