Navigation
Malteser Gütersloh

Siegener waren tolle Gastgeber

Diözesanversammlung im Haus der Wirtschaft / Transparenz und Zukunftsorientierung

27.10.2014
Der Diözesanvorstand der Malteser im Erzbistum Paderborn
Diözesanleiter Dr. Wolf Börries van Lengerich
BM Steffen Mues, Kreis- und Bezirksbeauftragter Reinhard Biehl, Diözesanleiter Wolf van Lengerich

Neue Perspektiven nahmen die Malteser während ihrer Diözesanversammlung am Samstag im Haus der Siegerländer Wirtschaft in den Blick.
Alle zwei Jahre treffen sich 88 Delegierte, die die rund 3000 Ehrenamtlichen aus 39 Orten der Diözese Paderborn vertreten, mit dem Diözesanvorstand. Für die Siegener Malteser war es eine besondere Freude, im zu Ende gehenden Jubiläumsjahr Gastgeber sein zu dürfen.
Diese Freude teilte auch Bürgermeister Steffen Mues, der in seinem Grußwort die besondere Bedeutung der Malteser für die Stadt Siegen und den wertvollen ehrenamtlichen Dienst würdigte.
Nach dem Tätigkeitsbericht der Diözesanleitung, der die vielfältige Arbeit der Malteser innerhalb der Diözese widerspiegelte, befasste sich die Versammlung mit dem Finanzbericht. Hier gewährte der Geschäftsführer einen tiefen Einblick in die Buchhaltung und präsentierte die Zahlen für die Mitglieder transparent.
Zu Mittag trafen sich die Malteser zur Feier der Heiligen Messe, die Professor Dr. Peter Schallenberg zelebrierte, in der St. Peter und Paul Kirche. Ein klares Bekenntnis der Malteser zu ihren katholischen Wurzeln.
Am Nachmittag nahmen die Delegierten Zukunftsperspektiven in den Blick. Eine besondere Herausforderung an die Zukunft ist die Gewinnung neuer Helferinnen und Helfer.
Dabei richten die Malteser einen besonderen Fokus auf neue Zielgruppen. So wurden der Schulsanitätsdienst vorgestellt, der Kinder und Jugendliche anspricht und für die Mitarbeit bei den Maltesern begeistern möchte. Als neuer Dienst präsentiert sich ein Begleitdienst für Menschen mit Demenz, den die Malteser nun anstoßen wollen. Aber auch für die Senioren in den eigenen Reihen gibt es ein Projekt, in dem  ehemalige Malteser auch jenseits ihrer aktiven Zeit in Seniorengruppen Raum finden.
Diözesanleiter Dr. Wolf Börries von Lengerich zeigte sich in seinem Schlusswort davon überzeugt, dass die Malteser in der Diözese Paderborn ihren Weg auch weiterhin erfolgreich fortsetzen und mit den etablierten Diensten und den neuen Angeboten zukunftsfähig sind.

Text und Fotos: Pia Biehl

Weitere Informationen

Unser Spendenkonto: Malteser Hilfsdienst e.V.  |  Pax-Bank  |  IBAN: DE06370601201201216865  |  BIC / S.W.I.F.T: GENODED1PA7