Navigation
Malteser Gütersloh

Brandeinsatz mit neun Verletzten

Zwei Passanten als Ersthelfer

03.05.2015

Samstagabend gegen 22:40 Uhr wurden wir im Rahmen der Soforthilfe zu einem Wohnhausbrand im Magnolienweg in Gütersloh alarmiert. Aus bislang unbekannter Ursache war dort ein Feuer in einem Mehrfamilienhaus entstanden. Da es insgesamt neun Personen mit Verdacht auf Rauchgasinhalation zu versorgen gab musste der Regelrettungsdienst der Stadt Gütersloh unterstützt werden. Innerhalb weniger Minuten nach Alarmierung rückte unser Rettungswagen Johannes Gütersloh 4 RTW 1 zur Einsatzstelle aus. Vor Ort wurden zwei Patienten von uns versorgt und im weiteren Verlauf einem Krankenhaus zugeführt. Unser Krankentransportwagen Johannes Gütersloh 4 KTW 1 übernahm einen weiteren Einsatz im Stadtgebiet. Der Johannes Gütersloh 1 KTW 3 besetzte die Wache in Avenwedde, musste aber nicht mehr ausrücken. Weiterhin im Einsatz befanden sich die Berufsfeuerwehr Gütersloh, der Löschzug Gütersloh der Freiwilligen Feuerwehr, sowie 1 NEF, 3 RTW und 1 KTW als auch die Polizei. Besonders hervorzuheben bei diesem Feuer ist der Einsatz zweier Passanten, die die Bewohner des Hauses informierten und sie aus dem Haus begleiteten. Durch das beherzte Eingreifen der beiden jungen Männer konnten schlimmere Verletzungen höchstwahrscheinlich verhindert werden!

 

Weiter Informationen finden Sie hier:

Neue Westfälische vom 03.05.2015

Weitere Informationen

Unser Spendenkonto: Malteser Hilfsdienst e.V.  |  Pax-Bank  |  IBAN: DE06370601201201216865  |  BIC / S.W.I.F.T: GENODED1PA7