Navigation
Malteser Gütersloh

Malteser Wallfahrer wohlbehalten aus Rom zurück

Persönliche Audienz beim Papst gibt besondere Stärkung

15.10.2015

Paderborn. Pünktlich um 20 Uhr traf der Pilgerbus am Samstagabend in Paderborn wieder ein. Hinter den 17 Wallfahrts-Teilnehmer und ihren 20 Begleitern lag eine erlebnisreiche Woche. Die elfte Wallfahrt für Menschen mit Behinderung ist die größte deutsche Wallfahrt dieser Art und stand dieses Jahr unter dem Leitwort „Als Bild Gottes schuf er Dich“.

Mit insgesamt 20 Bussen aus ganz Deutschland reisten 800 Pilger nach Rom. Auf sie und auch auf die Paderborner Gruppe, darunter sieben Rollstuhlfahrer, warteten ereignisreiche Tage in der Ewigen Stadt. Sie besichtigten den Petersdom, die vatikanischen Gärten, wurden auf dem Aventin-Hügel vom Malteserorden in der Villa Malta empfangen und verfolgten die Papst-Audienz auf dem Petersplatz. Eine besondere Überraschung war der Besuch in der Sixtinischen Kapelle: um auch mit Rollstühlen problemlos in die Sixtina zu kommen, wurden die Paderborner Pilger durch ein separate Seitentür geleitet, die sonst nur besonderen Gästen wie Staatsoberhäuptern zur Verfügung steht. Auch durch den hektischen Straßenverkehr Roms gab es Unterstützung. Eigens für die deutschen Wallfahrer bereitgestellt, leiteten römische Motorrad-Polizisten die Busse zu ihren Zielen im Vatikan und Umgebung.

Das größte und ergreifendste Erlebnis aber war die kurzfristig vom Hl. Vater angesetzte persönliche Audienz – eigens für die 800 Malteser Wallfahrer aus Deutschland. In seiner Ansprache spricht Papst Franziskus vor allem den kranken und behinderten Menschen Mut zu. Er nimmt sich Zeit für einige besondere Gäste, spricht mit ihnen und segnet sie. Die Paderborner sind sich einig, das werden sie so schnell nicht vergessen. Mit einer Hl. Messe in der Kirche Santa Sabina klingt der Tag aus.

Die vielen intensiven Eindrücke wurden noch verstärkt durch die besondere Gemeinschaft der Paderborner Pilgergruppe. Sowohl beherztes Zupacken als auch umsichtige Unterstützung bei kleineren Nöten haben die Teilnehmer und ihre Helferinnen und Helfer eng zusammen wachsen lassen. Ihnen galt der große Dank der Pilgergruppe.

Weitere Informationen

Unser Spendenkonto: Malteser Hilfsdienst e.V.  |  Pax-Bank  |  IBAN: DE06370601201201216865  |  BIC / S.W.I.F.T: GENODED1PA7