Navigation
Malteser Gütersloh

„Lourdes ist mein schönster Platz“

Helene Weller (100) ist die älteste Lourdes-Pilgerin, Greta-Marie Hohenberger (4) die jüngste

22.03.2016
Die Chemie zwischen den beiden stimmte sofort: Helene Weller (*1915) und Greta-Marie Hohenberger (*2011) haben sich in Lourdes kennengelernt. Im Hintergrund die Rosenkranz-Basilika. Foto: Malteser/Kaiser

Paderborn/Lourdes. Die Malteser Wallfahrt nach Lourdes ist eine Wallfahrt der Generationen. Sie zeichnet aus, dass junge und ältere Menschen dabei sind, sowohl kranke als auch gesunde. Nach der internationalen Messe am Palmsonntag haben sich die älteste und die jüngste Pilgerin kennengelernt: Helene Weller (100) aus Steinebach im Westerwald und Greta-Marie Hohenberger (4) aus Lippstadt. 96 Jahre Altersunterschied und die beiden hatten sich gleich eine Menge zu erzählen.

Helene Weller hat sieben Enkel und 22 Urenkel. Über den Marienwallfahrtsort sagt sie: „Lourdes ist mein schönster Platz.“ Und so hat sie bereits an 24 Lourdes-Wallfahrten teilgenommen und hofft, auch im nächsten Jahr wieder mitfahren zu können.

Sie ist eine von 50 Pilgern, die in der Krankenherberge Hospital Accueil Notre Dame durch den Lourdes-Krankendienst des Malteser Ordens betreut werden. Dieser steht unter Leitung von Valerie Gräfin von Magnis und Constantin Graf Droste zu Vischering.

Weitere Informationen

Unser Spendenkonto: Malteser Hilfsdienst e.V.  |  Pax-Bank  |  IBAN: DE06370601201201216865  |  BIC / S.W.I.F.T: GENODED1PA7