Navigation
Malteser Gütersloh

Von Anfang an dabei

Maria Helene Rode aus Höxter hat an allen 36 Lourdes-Wallfahrten teilgenommen

23.03.2016
Maria Helene Rohde an ihrem Lieblingsplatz in Lourdes: zwischen der Grotte (im Hintergrund) und der neuen Anbetungskapelle. Die Höxteranerin war bei allen 36 Wallfahrten mit dabei. Foto: Malteser/Kaiser

Paderborn/Höxter/Lourdes. Schon seit 36 Jahren fahren Pilgerinnen und Pilger aus der Erzdiözese Paderborn gemeinsam nach Lourdes. Seit 2009 organisiert der Malteser Hilfsdienst  die Wallfahrt. Der Marienwallfahrtsort in Südfrankreich ist ein Magnet, der die Menschen in seinen Bann zieht. Viele Teilnehmer fahren seit Jahren mit – doch nur noch eine Pilgerin ist von Anfang an dabei: Maria Helene Rode aus Höxter. 

Die 73-jährige, in Beverungen geboren, verbrachte ihre Kindheit und Jugendzeit in Drenke. In Lourdes hat sie ihren Lieblingsplatz. Er liegt zwischen der neueren Anbetungskapelle und der Grotte, an der vor über 150 Jahren dem Bauernmädchen Bernadette Soubirous die Mutter Gottes erschienen ist. „Wenn man in Gedanken eine Linie zieht zwischen diesen beiden Punkten, dann findet man den Spruch wieder, der in der Rosenkranz-Basilika oben an der Decke steht: `Par Marie à Jésus´, das bedeutet `durch Maria zu Jesus´. Deswegen finde ich diesen Ort so toll.“

Maria Helene Rode gefällt es dort auch deswegen so gut, weil es ruhiger ist, als direkt an der Grotte. „Hier kann ich mich besser sammeln, hier habe ich meinen Platz gefunden.“ Seit sie acht Jahre alt ist, hatte sie den Wunsch, nach Lourdes zu pilgern. 1981 hat sie sich diesen Traum dann erfüllt – und das gleich 36 mal in Folge.

Weitere Informationen

Unser Spendenkonto: Malteser Hilfsdienst e.V.  |  Pax-Bank  |  IBAN: DE06370601201201216865  |  BIC / S.W.I.F.T: GENODED1PA7