Navigation
Malteser Gütersloh

13.000 Euro für ambulanten Kinderhospiz-Dienst

Malteserladen schüttet Spendenertrag aus, Laden in neuem Gewand

04.05.2016
13.385 Euro hat der Malteserladen unter Leitung von Beatrix Reuter (l.) in 2015 erwirtschaftet und an den Malteser Kinder- und Jugendhospizdienst ausgeschüttet. Darüber freuen sich Monika Jost (r.), Leiterin der Malteser Hospizdienste, und Claudia Tekampe (2.v.l.), Leiterin des Kinder- und Jugendhospizdienstes, zusammen mit den ehrenamtlichen Verkäuferinnen (v.l.) Ulla Miede, Ulrike Edelmann-Büse, Bettina Lünemann, Brigitte Pollakowski. Foto: Malteser/Kaiser
„Nähe für Menschen in Not“: Seit Ende April präsentiert sich der Malteserladen in neuem Gewand. Foto: Malteser/Kaiser
Zum neuen Auftritt des Malteserladens gehören Plakate, die über die soziale Arbeit der Malteser informieren. Foto: Malteser/Kaiser

Dortmund. Wer im Malteserladen am oberen Westenhellweg kauft, hilft damit direkt einem anderen Menschen, der gerade Hilfe braucht. Denn ein Teil des Verkaufserlöses fließt in regionale Sozial- und Hilfsprojekte der Malteser. 13.385 Euro – dieser stolze Betrag ist im Jahr 2015 allein für die Kinder- und Jugendhospizarbeit der Malteser Hospizdienste St. Christophorus zusammengekommen. Von dem Geld profitieren jetzt lebensverkürzt erkrankte Kinder, Jugendliche und ihre Familien.

Beatrix Reuter, Projektleiterin des Ladens, erklärt das Konzept: „Alle Waren, die hier verkauft werden, sind gespendet. Es handelt sich um hochwertige Artikel aus zweiter Hand oder um Neuware. Wir bereiten diese bei Bedarf auf, bevor sie in den Verkauf gehen.“ Kunden können dann an der Kasse selbst entscheiden, welches soziale Projekt sie mit ihrem Kauf unterstützen möchten. Viele Kunden haben im vergangenen Jahr den ambulanten Kinderhospizdienst ausgewählt.

„Meinen großen, großen Dank an all diejenigen, die dazu beigetragen haben“, sagt Monika Jost, Leiterin der Malteser Hospizdienste St. Christophorus. „Danke sage ich den Bürgerinnen und Bürgern, die im Malteserladen ihre Spenden abgeben. Danke sage ich denjenigen, die diese Waren gekauft haben. Und natürlich gilt der Dank den vielen ehrenamtlichen Mitarbeiterinnen und Mitarbeitern des Malteserladens.“

Spende ermöglicht mehr ambulante Hospiz-Angebote

Das Geld werde beispielsweise für den Ausbau der Kindertrauerbegleitung verwendet, erläutert Claudia Tekampe, Leiterin des Bereichs Kinder- und Jugendhospizdienste bei den Maltesern. Sie betont: „Wir sind bei diesem wichtigen Angebot komplett auf Spenden angewiesen. Daher freuen wir uns sehr über die Möglichkeiten, die sich nun eröffnen.“ Bei der Trauerbegleitung erhalten trauernde Kinder und Jugendliche Gruppen- und Einzelbegleitung. Auch ihre Eltern werden einbezogen. Denn oftmals hilft es den Kindern sehr, wenn sie wissen, dass sich jemand auch um Mama und Papa kümmert. „Mit der Spende können wir weitere ehrenamtliche Hospizhelfer aus- und fortbilden und somit das Angebot erweitern“, so Claudia Tekampe.

Malteserladen jetzt in neuem Gewand

„Stöbern, Finden, Helfen“: unter diesem Slogan bietet der Malteserladen eine breite Waren-Palette – von Damen- und Herrenkleidung, über junge Mode, Geschirr, DVDs, Kinderspielzeug bis zu Büchern. Erst kürzlich wurde der Laden neu gestaltet. Beispielsweise durch Info-Plakate erfahren die Kunden nun mehr darüber, wofür die Malteser stehen und welche sozialen Dienste sie in der Region und weltweit anbieten. Im Malteserladen arbeiten ausschließlich Ehrenamtliche, durch deren hohen persönlichen Einsatz regionale Hilfsprojekte unterstützt werden können.

Neben dem Kinder- und Jugendhospizdienst flossen die Gewinne des Jahres 2015 auch in das Projekt "Herzschlag für Dortmund", in dem die Malteser lebensrettende Defibrillatoren an öffentlichen Orten installieren. Auch in 2016 sind die Spenden wieder für zwei soziale Projekte vorgesehen: Zum einen für die Malteser Flüchtlingshilfe in Dortmund, zum anderen für den Wünschewagen der Malteser, der letzte Lebenswünsche schwerstkranker Menschen jeden Alters erfüllt. Der Malteserladen am Westenhellweg 127 ist von Montag bis Samstag von 10-19 Uhr geöffnet. Tel.: 0231 / 54 50 81 27.

Der Malteser Kinder- und Jugendhospizdienst Dortmund

Der Malteser Kinder- und Jugendhospizdienst unterstützt Familien mit einem lebensbedrohlich oder lebensverkürzt erkrankten Kind, Jugendlichen oder jungen Erwachsenen in Dortmund. Sie beraten zu allen Fragen rund um die Themen Sterben, Tod und Trauer. Ziel des ambulanten Dienstes ist die bestmögliche Begleitung von erkrankten Kindern und Jugendlichen. Auch deren Eltern, Geschwister sowie andere Zugehörige werden betreut. Wer sich über die Arbeit des Hospizdienstes informieren möchte, ist herzlich zum 10-jährigen Jubiläum eingeladen: am 24. Juni 2016 im Stadtgarten Dortmund.

Weitere Informationen

Unser Spendenkonto: Malteser Hilfsdienst e.V.  |  Pax-Bank  |  IBAN: DE06370601201201216865  |  BIC / S.W.I.F.T: GENODED1PA7