Navigation
Malteser Gütersloh

Senioren-Vortragsreihe „Malteser Hausnotruf“

Hilfe auf Knopfdruck

24.11.2016
Referentin Anke Buttchereit (l.) von den Maltesern bekam bei der Veranstaltung der IG-Metall-Senioren in Rheda Unterstützung von Elisabeth Wormek, Klinikum Gütersloh, die Tipps zur Vorsorge und Pflege gab. Foto: IGM-Senioren Oelde

Paderborn/Gütersloh/Rheda. Mit dem Besuch bei den Senioren der St. Stephanus-Gemeinde in Paderborn endete dieses Jahr die Reihe von Infoveranstaltungen über den Malteser Hausnotruf. Knapp zwanzig Senioren waren der Einladung gefolgt und informierten sich ausführlich über die Sozialen Dienste der Malteser und hier besonders über den Hausnotruf.

„Bei den Seniorentreffs bin ich besonders gerne. Denn hier ist genau der Personenkreis, den wir mit unserem Hausnotruf und dem Menüservice unterstützen wollen“, berichtet Anke Buttchereit, Fachberaterin für die Sozialen Dienste bei den Maltesern in Paderborn.

Gespannt sind die Senioren immer auf den Hausnotruf-Testanruf, der vor Ort mit einem Mustergerät durchgeführt wird. Der nette Dialog mit dem Hausnotruf-Mitarbeiter in der Notrufzentrale am anderen Ende der Leitung nimmt vielen die Befürchtung, im Falle eines Falles nicht richtig zu reagieren oder gar unnötig zu drücken. Die Notrufzentrale ist für alles gerüstet und leitet im Notfall die erforderliche Hilfe ein.

Im Anschluss gab es für alle Teilnehmer ein Info-Paket mit Angeboten der Malteser in Paderborn. Darüber freuten sich unter anderem auch die Gäste des Seniorentreffs St. Georg, Paderborn sowie die IG-Metall-Senioren in Rheda.

Weitere Informationen

Unser Spendenkonto: Malteser Hilfsdienst e.V.  |  Pax-Bank  |  IBAN: DE06370601201201216865  |  BIC / S.W.I.F.T: GENODED1PA7