Navigation
Malteser Gütersloh

Malteser zeigen Senioren ihre Heimatstadt

Paderborner haben zwei Busse gechartert / Bürgermeister erklären

15.05.2017
Es geht um ihre Heimatstadt Paderborn, das wollen die Malteser den Senioren zeigen.

Paderborn. Mit alten Menschen ihre Heimatstadt Paderborn neu entdecken, das ist der neue Programmpunkt bei den Maltesern. An einem Sonntagnachmittag Ende Mai (28. Mai) haben sie zwei Linienbusse gechartert und gehen unter fachkundiger Begleitung auf Tour. Keine Geringeren als Bürgermeister Michael Dreier sowie sein Stellvertreter Dieter Honervogt werden mit an Bord sein und den Senioren bei der Maltesertour ihre Heimatstadt erklären.
„Viele alte Menschen kommen kaum mehr vor die Tür und kennen sich außerhalb der ausgefahrenen Wege nicht mehr aus in ihrer Stadt“, weiß Christian Schlichter von den Maltesern. Durch die vielen Aktivitäten des Besuchs- und Begleitdienstes hat er erfahren, dass Senioren bei der Fahrt zu einer Veranstaltung oft ganz verwundert sehen, wie sich ihre Heimatstadt verändert hat. Neue Baugebiete, Straßen außerhalb des eigenen Stadtviertels, Neubauten im Bestand oder veränderte Grundstücksnutzungen bekommen sie meist gar nicht mehr mit. Um das aufzugreifen haben die Malteser nun also diese besondere Stadtführung organisiert. Sie helfen beim Ein- und Aussteigen, kümmern sich um behinderte Senioren und begleiten die Fahrt, damit sich auch alle sicher aufgehoben fühlen können. Die professionelle Stadtführung übernehmen derweil der Bürgermeister und sein Stellvertreter, wissen sie doch am besten, wie und wo sich die Stadt verändert. Gefahren wird mit großen Gelenkbussen aus dem Linienverkehr des Padersprinters, weil alte Menschen dort besser ein- und aussteigen können und besser sehen, als in Reisebussen. Anderthalb Stunden soll die erste Tour mit den beiden Bussen durch die Kernstadt dauern, Start und Ziel sind am Maspernplatz vor der Paderhalle. Dort wird auch die Toilettenanlage vor und nach der Fahrt für die Senioren geöffnet sein.

Für die Teilnehmer ist die Fahrt kostenlos. Um die Busse für diese Aktion mieten zu können sind die Malteser in Paderborn jedoch komplett auf Spenden angewiesen auf das Konto DE43 3706 0120 1201 2163 93. Wiederholungen sind übrigens bereits geplant, hängen aber eben an der Finanzierbarkeit, sagt der stv. Malteser Stadtbeauftragte Christian Schlichter.

Zielgruppe der Fahrt sind ältere Senioren, die ohne Auto nur noch eingeschränkt mobil sind und die leichte Hilfe zur Orientierung im Alltag benötigen. Platz ist für 90 Senioren sowie für acht Rollstühle. Pflegebedürftige Senioren können nicht mitfahren. Start ist am 28. Mai pünktlich um 15 Uhr an der Paderhalle, Rückkehr ist dort um 16:30 Uhr. Infos und Anmeldungen bei der Leiterin des sozialen Ehrenamtes, Monika Klein-Franze unter 0151 / 11 68 14 65. Es zählt der Eingang der Anmeldungen.


Weitere Informationen

Unser Spendenkonto: Malteser Hilfsdienst e.V.  |  Pax-Bank  |  IBAN: DE06370601201201216865  |  BIC / S.W.I.F.T: GENODED1PA7