Navigation
Malteser Gütersloh

Die bessere Alternative

Bundesfreiwillige verstärken Malteser-Fahrdienst Hamm

02.02.2018

Hamm. Ausbildung, Studium, Auslandsjahr, Praktikum – die Möglichkeiten für junge Leute nach dem Schulabschluss sind vielfältig. Die Realität sieht oft anders aus: ein Ausbildungsplatz wird nicht gefunden, für den gewünschten Studiengang braucht es einige Wartesemester, das Jahr im Ausland einfach zu teuer.

So auch bei Lukas Ehlert (20) aus Hamm. Nach dem Abitur 2015 entschließt er sich, ein Studium zu beginnen. Doch schon relativ schnell ist klar: Nein, ein Studium zu diesem Zeitpunkt ist nicht das Richtige. Zuhause rumsitzen schon gar nicht. Eine Stellenanzeige der Malteser in der Tageszeitung macht neugierig. Und dann geht alles ganz schnell. Lukas Ehlert und fünf weitere junge Menschen starten ihren Bundesfreiwilligendienst am 1. November 2017. Sie alle engagieren sich im Fahrdienst der Malteser in Hamm. Zu ihren Aufgaben gehören Kranken- und Behindertenfahrten für Menschen, die auf einen Rollstuhl angewiesen sind und dafür ein spezielles Transportfahrzeug benötigen. Arzt- und Krankenhausfahrten sowie Fahrten zu und von Rehamaßnahmen oder Pflegeeinrichtungen gehören ebenfalls dazu.

Neben dem reinen Fahrdienst ist es der Kontakt zu den unterschiedlichen Fahrgästen, der Lukas Ehlert immer wieder motiviert: „Von der Seniorin mit einer demenziellen Erkrankung über das Kind im Rollstuhl bis hin zu schwer kranken Patienten – auf jeden muss man anders eingehen und dafür sorgen, dass sie alle eine angenehme sichere Fahrt mit uns haben.“ Der Umgang mit kranken und hilfsbedürftigen Personen hat Lukas Ehlert schon nach kurzer Zeit bestärkt, seine berufliche Zukunft im Gesundheits- und Rettungswesen zu sehen. „Die Chance, bei den Maltesern eine Ausbildung zum Rettungssanitäter machen zu können, macht dieses Bufdi-Jahr für mich doppelt wertvoll. Nach und nach bekommt man immer mehr Sicherheit im Umgang mit den Fahrgästen. So auch bei einem Erste Hilfe-Einsatz für eine Dame, die wir nach Hause fahren sollten. Eine Herausforderung, die wir gut – dank unserer professionellen Schulungen - gemeistert haben.“ Nach den Fahrten heißt es dann sich an den Schreibtisch setzen. Alle Fahrten müssen dokumentiert, Transportscheine gesammelt und die Planung für den kommenden Tag besprochen werden.

Leiter Fahrdienst in Hamm ist Dieter Herzig. Über die Unterstützung der Freiwilligendienstleistenden freut er sich besonders: „Wir haben hier ein sympathisches Team. Neben den vielen praktischen Dingen, die jungen Leute hier vermittelt bekommen, gibt es eine große Portion Lebenserfahrung dazu. Und toll, wenn das Bufdi-Jahr zur beruflichen Entscheidungsfindung beitragen kann.“

Wer sich auch für ein freiwilliges Jahr (auch für Menschen über 27 Jahre) bei den Maltesern in Hamm interessiert, kann sich hier informieren: www.malteser-paderborn.de/mitarbeit/stellenanzeigen unter dem Stichwort „BFD/FSJ“ oder meldet sich direkt unter 02381 / 943340.

Weitere Informationen

Unser Spendenkonto: Malteser Hilfsdienst e.V.  |  Pax-Bank  |  IBAN: DE06370601201201216865  |  BIC / S.W.I.F.T: GENODED1PA7