Navigation
Malteser Gütersloh

Schüler zeigen ihre Freude am Helfen

Diözesanwettbewerb der Schulsanitätsdienste in Höxter

27.06.2012

Höxter/Geseke. Eine leichte Aufgabe wird es nicht. Wenn die acht Teams aus sechs Schulen am Samstag beim großen Schulsanitätstag der Malteser in Höxter gegeneinander antreten, dann wird ihnen nichts geschenkt. Vier praktische Aufgaben, ein schriftlicher Test sowie zwei Gruppenaufgaben stehen für sie bei der ersten diözesanweiten Prüfung an, bevor es an die Prämierung gehen kann. Mit im Feld der Jugendlichen ist auch das Team vom Gymnasium St. Kaspar in Neuenheerse, es hat die beiden vergangenen Jahre, als der Wettbewerb noch regional ausgetragen wurde, gewonnen.

Viel geübt haben die rund 40 Jungen und Mädchen, die am Samstag ab 10 Uhr im städtischen König Wilhelm Gymnasium in Höxter an acht Prüfungsstationen gegeneinander antreten werden. Gilt es doch, die von Maltesern aus Brakel, Höxter und Steinheim nachgestellten Szenen gut und fachlich perfekt zu lösen. Mit ihrem Hintergrund als ausgebildete Ersthelfer sowie der Erfahrung aus dem Schulalltag müssten die Jugendlichen das aber ebenso bewältigen wie die Teamaufgaben. Sie machen deutlich, dass es bei den Maltesern immer auch um mehr geht, als um das rein Fachliche. Kameradschaft, ehrenamtliches Tun, die Freude am Helfen, all das findet sich im Schulsanitätsdienst. Regelmäßig in den Pausen oder bei Schulveranstaltungen kümmern sich die Sanitäter um die Absicherung ihrer Mitschüler. Der Austausch darüber wird sicher auch einen breiten Raum einnehmen.

Beim Wettbewerb sind dabei Realschule Dietrich Bonhoeffer aus Geseke, das König Wilhelm Gymnasium aus Höxter, Schule der Brede und Petrus Legge Gymnasium aus Brakel, Gymnasium St. Kaspar aus Neuenheerse sowie die Dr. Jasper Realschule aus Holzminden. Die Prüfungen beginnen um zehn Uhr, nach dem Mittagessen aus der Feldküche der Malteser gibt es eine Fortbildung über Notfälle bei Kindern. Dabei wird an zwei speziellen Baby- und Kinderpuppen geübt. „Beim Schulsanitätsdienst der Malteser geht es nicht nur um die Erste Hilfe, sondern auch um die seelische Betreuung“, schildert Katrin Pape, Referentin für diesen Bereich bei den Maltesern auf Diözesanebene den Hintergrund dieser Fortbildung. Dass aber das Engagement für die anderen auch Spaß machen soll, dass wird bei dem Wettbewerb nicht zu kurz kommen, verspricht sie. Nette Preise winken für die Platzierten. Die Mannschaft der Sieger wird übrigens erstmals die Diözese Paderborn auf dem nächsten Bundeswettbewerb der Malteser 2013 in Aachen vertreten.

Hintergrund: Die Malteser in der Erzdiözese Paderborn betreuen 32 Schulsanitätsgruppen auf dem gebiet des Erzbistums Paderborn von Höxter bis Herne und Minden bis Siegen. In ihnen sind 500 Jugendliche ehrenamtlich engagiert.

Weitere Infos bei Diözesanreferentin Katrin Pape

Weitere Informationen

Unser Spendenkonto: Malteser Hilfsdienst e.V.  |  Pax-Bank  |  IBAN: DE06370601201201216865  |  BIC / S.W.I.F.T: GENODED1PA7