Navigation
Malteser Gütersloh

Gut vorbereitet nach Lourdes

Malteserteam traf sich zur großen Besprechung / Wallfahrt in diesem Jahr vom 21. bis 27. März

21.01.2013
Aus der ganzen Diözese waren Malteser zur Vorbereitung der Lourdes Wallfahrt zusammengekommen. Die Pilgerfahrt startet in diesem Jahr per Sonderzug am 21. März ab Paderborn.

Paderborn/Lourdes. Kaum hat sich das neue Jahr gesetzt, arbeiten die Malteser weiter intensiv an ihrer diesjährigen Wallfahrt nach Lourdes. Bereits seit Wochen sind sie mit der Vorbereitung der großen Familien-Wallfahrt nach Lourdes beschäftigt. Die führt auch in diesem Jahr in der Woche vor Ostern bis zu 750 Pilger mit dem Sonderzug oder per Flugzeug in den französischen Wallfahrtsort. Da Ostern als bewegliches Fest sehr früh liegt, muss bereits jetzt alles für die große Fahrt vom 21. bis 27. März 2013 organisisert werden. Am vergangenen Wochenende war großer Treff des Teams in der Paderborner St. Kilian Kirche, dort wurden die enstcheidenden Vorbereitungen getroffen

Als „Pilgerfahrt der Generationen“ hat sich die Wallfahrt fest eingebürgert. Bereits zum 33. Mal führt sie in diesem Jahr Menschen aller Altersstufen nach Lourdes. Seit fünf Jahren haben die Malteser die Organisation der Wallfahrt übernommen. Vom Firmkursus über ganze Familien, von der Großmutter bis zum Enkel fahren viele Menschen ebenso mit im Pilgerzug, wie auch Kranke und Behinderte. Die werden in eigenen Krankenabteilen vom Malteser Lourdes-Krankendienst betreut und auch vor Ort in besonders eingerichteten Krankenherbergen untergebracht.

Dem gemeinsamen Gebet kommt immer ein besonderes Augenmerk zu, deshalb begleitet das Erzbistum Paderborn die große Wallfahrt. In diesem Jahr wird Msgr. Thomas Dornseifer, der Leiter der Hauptabteilung Pastoral, mit in der großen Gruppe sein. Eine eigene Musikgruppe ist ebenso mit im Pilgerzug wie viele Jugendliche, für die ein eigenes Programm angeboten wird.

Die Besonderheit der Pilgerfahrt stellt der Sonderzug dar. Er ist mit Stationen in Köln und Trier zwar anderthalb Tage unterwegs. Dabei wird aber der Weg zum Ziel. Der Zug mit den Liegewagenabteilen fährt ab Altenbeken und Paderborn mit Haltestellen in über Lippstadt. Soest, Dortmund und Hagen. Bis Lourdes ist dann aus den Mitfahrern bereits eine Gebetsgemeinschaft geworden. Die Flugpilger, die ab Paderborn-Lippstadt starten, stoßen dann in Südfrankreich dazu. Höhepunkt ist immer die Liturgie am Palmsonntag, die alle Pilger gemeinsam in Lourdes feiern.

Anmeldungen für die Wallfahrt werden entgegen genommen bei den Maltesern in der Diözesangeschäftsstelle in Paderborn unter 0 52 51 / 13 55 0 oder unter paderborn(at)malteser(dot)org. Die Pilgerfahrt kostet ab 575 Euro, Kinder und Jugendliche sind ermäßigt, die Unterbringung erfolgt in Drei Sterne Hotels.
Weitere Infos: Raimund Neuhaus, 0 52 51 / 13 55 18

Weitere Informationen

Unser Spendenkonto: Malteser Hilfsdienst e.V.  |  Pax-Bank  |  IBAN: DE06370601201201216865  |  BIC / S.W.I.F.T: GENODED1PA7