Navigation
Malteser Gütersloh

Januar

Nr. 1 PTZ 10-Einsatz nach Bombenfund

Auf Grund einer Bombenentschärfung in der Mindener Innenstadt waren wir mit unserem PTZ 10 am 17.01. ab ca. 16:40 Uhr im Einsatz, um bei der Evakuierung des betroffenen Gebietes zu unterstützen. Mit sechs ehrenamtlichen Helfern und zwei Fahrzeugen waren wir vor Ort im Einsatz.

Februar

Nr. 2 Einsatz MANV-S Einsatz Gebietsabdeckung

Auf Grund eines größeren Einsatzes in Rheda-Wiedenbrück wurde am Morgen des 08.02. das Modul MANV-S durch die Kreisleitstelle alarmiert, um die Gebietsabdeckung für mögliche Duplizitätseinsätze sicherzustellen.

März

Nr. 3 Alarm MANV-S - Bereitstellung

Am Donnerstag, den 22.3. alarmierte die Leitstelle des Kreises Gütersloh das Modul MANV-S zur Unterstützung des Rettungsdienstes.
Die rettungsdienstliche Einsatzlage war im gesamten Kreisgebiet angespannt, und um den Rettungsdienst weiter sicher zu stellen, wurden die ehrenamtlichen Einsatzkräfte des Malteser Hilfsdienst Gütersloh und des DRK im Kreis alarmiert.
Unsere Kräfte standen mit einem Rettungswagen und einem Notfall-Krankenwagen an unseren Räumlichkeiten in der Werner von Siemens Strasse 28 bereit. Die Gemeinsamkeit hielt nicht lange. Kurz hintereinander wurde zunächst der Rettungswagen und danach der Notfall-Krankenwagen zum Notfall mit Notarztunterstützung alarmiert.

April

Nr. 4 MANV-S Alarm: CO-Intox

Da war die Ostereiersuche und Kaffeetrinken mit der Familie am 01.04. unsanft beendet für unsere Helfer, die am Ostersonntag von der Kreisleitstelle Gütersloh alarmiert worden sind.
Wir rückten aus mit unserem Einsatzleitwagen (ELW), Rettungswagen (RTW), einem Krankentransportwagen (KTW) und unserem Gerätewagen Sanitätsdienst (GWSan) zur Behandlung von bis zu 25 Verletzten / Betroffenen. Insgesamt waren 15 Helfer im Einsatz.

Pressebericht: www.nw.de/lokal/kreis_guetersloh/harsewinkel/22101561_Kohlenmonoxid-Neun-Verletzte-bei-Familienfeier-in-Harsewinkel.html

Nr. 5 Modulalarm MANV-S

Wir sind schon mächtig stolz auf unsere Schulsanis!
Es ist uns wichtig, die jungen Menschen bestmöglich auszubilden, zu begleiten und sie für ihre verantwortungsvolle Aufgabe passgenau vorzubereiten. Dass sich unsere Anstrengungen immer wieder lohnen, wird unter anderem auch in diesen Bericht deutlich gemacht.
Viele unserer ehrenamtlichen Helfer, aber auch mittlerweile hauptamtlich Beschäftigten kommen aus dem Bereich des Schulsanitätsdienstes. Das zeigt uns, dass wir mit dem, was wir an den Schulen tun, richtig liegen.

Mehr Infos: www.die-glocke.de/lokalnachrichten/kreisguetersloh/guetersloh/Notarzteinsatz-an-Anne-Frank-Gesamtschule-990bde89-8a71-4bbd-9aef-9ecdbfc98bfb-ds

Mai

Nr. 6 Einsatz MANV-S nach Wohnhausbrand

Die Nacht war für uns an Christi Himmelfahrt (10.05.2018) in den Morgenstunden um 6:16 Uhr zu Ende, als wir zu einem Wohnhausbrand nach Rheda-Wiedenbrück alarmiert wurden.

Mit einem Rettungswagen, einem Krankentransportwagen sowie einem Einsatzleitwagen zur Führung des Bereitstellungsraums rückten wir aus. Nach etwa zwei Stunden war für uns der Einsatz beendet.

Pressebericht: www.nw.de/lokal/kreis_guetersloh/rheda_wiedenbrueck/22135434_Zimmerbrand-Mutter-wird-bei-Rettungsaktion-lebensbedrohlich-verletzt.html

Nr. 7 Einsatzalarm MANV-S & GW-San

Am 27.05.2018 klingelten unsere Melder für einen Verkehrsunfall auf der BAB2. Wir rückten mit einem RTW, einem KTW, einem GW-San sowie unserem ELW zur Einsatzstelle aus. Eine Patientenablage musste nicht mehr errichtet werden, worauf hin der GW-San nach einiger Zeit wieder einrücken konnte. Die Rettungsmittel führten Transporte der verletzten Personen in umliegende Krankenhäuser durch.

Juni

Nr. 8 Einsatz Betreuung & MANV-S nach Brand in Tiefgarage

Auf Grund eines Tiefgaragenbrandes in einem Mehrfamilienhaus in Steinhagen, wodurch Brandrauch in die darüberliegenden Wohnungen drang, mussten die Bewohner das Haus vorübergehend verlassen.

Kurzfristig untergebracht wurden die betroffenen Personen in der Mensa einer nahegelegenen Schule. Durch das Modul "Betreuung Nord" wurden sie mit Getränken versorgt. Die Kohlenmonoxidmessung ergab bei mehreren Bewohnern erhöhte CO-Werte. Daraufhin wurde zusätzlich das Modul MANV-S alarmiert.

Weitere Infos: www.westfalen-blatt.de/OWL/Kreis-Guetersloh/Steinhagen/3330242-Nach-Pkw-Brand-erhoehte-Kohlenmonoxid-Konzentration-fuenf-Bewohner-leicht-verletzt-mit-Video-21-Wohnungen-evakuiert

Nr. 9 Verkehrsunfall, mehrere Verletzte - Einsatz PTZ 10

Am Samstag, den 23. Juni um 10:30h wurden wir durch unsere Funkmeldeempfänger zu einem PTZ 10-Einsatz alarmiert. Wie sich im weiteren Verlauf des Einsatzes erst herausstellte, war es eine unangekündigte Großübung des Kreises Gütersloh. Für alle eingesetzten Kräften war die Übung sehr interessant. Im Verlauf des Nachmittages war für uns die Übung beendet und die Einsatzbereitschaft konnte wieder hergestellt werden.

Juli

Nr. 10 Alarm Modul MANV-S nach Verkehrsunfall

Alarm für uns am Nachmittag des 06.07.2018 um 14:51 für die weiteren Fahrzeuge aus dem Modul MANV-S. Mit einem Rettungswagen, einem Krankentransportwagen und unserem ELW rückten wir nach Rietberg-Mastholte zu einem Verkehrsunfall mit mehreren Verletzten aus.

Weitere Infos: https://www1.wdr.de/…/we…/unfall-rietberger-strasse-102.html

August

September

Nr. 11 Einsatzalarm Modul MANV-S & GW-San GT: VU BAB2

Auf Grund mehrerer Unfälle auf der Autobahn 2 wurde am Nachmittag des 14. September das Modul MANV-S sowie unser Gerätewagen Sanitätsdienst (GW-San) zur Erstversorgung und den Transport der betroffenen und verletzten Personen alarmiert. Unser RTW sowie der GW-San fuhren direkt in die Einsatzstelle. Der ELW führte den Bereitstellungsraum des Rettungsdienstes am Gerätehaus in Spexard.

Weitere Infos: www.nw.de/lokal/kreis_guetersloh/guetersloh/22243879_Sieben-Verletzte-Vier-Unfaelle-auf-der-A-2-zwischen-Guetersloh-und-Bielefeld.html

Oktober

Nr. 12 Alarm Modul MANV-S: Verkehrsunfall Borgholzhausen

Am Abend des 05.10. wurden wir für einen Verkehrsunfall in Borgholzhausen mit mehreren Verletzten alarmiert. Nach kurzer Zeit erfolgte die Rückalarmierung, sodass ein Ausrücken nicht mehr erforderlich war.

Nr. 13 Modul MANV-S: Verkehrsunfall Versmold

Auf Grund eines Verkehrsunfalls in Versmold mit 9 Verletzten wurden wir am Nachmittag des 25.Oktober mit einem RTW, einem KTW sowie unserem ELW alarmiert. Unser Rettungswagen führte im Einsatzverlauf einen Transport durch, unser Krankentransportwagen konnte nach einer Bereitstellung wieder einrücken. Die Einsatzbereitschaft konnte gegen 19 Uhr wieder hergestellt werden.

Nähere Infos:

www.haller-kreisblatt.de/lokal/borgholzhausen/22279136_Neun-Verletzte-bei-Auffahrunfall-an-der-Versmolder-Strasse.html

November

Nr. 14 Modul MANV-S: Verkehrsunfall Rietberg & Gebietsabdeckung Rettungsdienst

Am Nachmittag des 03.11. piepsten unsere Melder, was sie immer dann tun, wenn etwas Größeres passiert ist. Grund des Alarms war ein Verkehrsunfall in Rietberg mit mehreren Verletzten.
Da dort schon eine größere Anzahl Rettungsmittel des Rettungsdienstes im Einsatz waren und gleichzeitig mehrere andere Rettungsdienst-Einsätze liefen, bekamen wir den Auftrag, von unserem Standort aus eine sogenannte Gebietsabdeckung vorzunehmen. Und das erwies sich als sehr sinnvoll, denn nur wenige Minuten später wurden unser Rettungswagen und der Notfall-Krankenwagen jeweils zu Notfalleinsätzen alarmiert. Wir haben noch ein weiteres Fahrzeug besetzt, welches ebenfalls unmittelbar zu einem Einsatz alarmiert wurde.
Nachdem diese drei Einsätze abgearbeitet waren, hob die Leitstelle die Bereitstellung wieder auf und die Ehrenamtlichen konnten wieder nach Hause fahren.
Insgesamt waren wir mit 12 rettungsdienstlich qualifizierten Helfern in der Werner von Siemens Straße in Bereitschaft und im Einsatz. Die Wiederherstellung der Einsatzbereitschaft erfolgte um 19:30h.

Nr. 15 Modul MANV-S: Verkehrsunfall BAB 2

Am Abend des 09. November um 20:38h wurden wir zu einem Verkehrsunfall auf der Autobahn 2 in Höhe des Rastplatzes Gütersloh alarmiert. Dabei rückten wir mit einem RTW, einem KTW, einem GW-San und einem ELW aus. Der GW-San wurde beim Eintreffen an der Einsatzstelle nicht mehr benötigt. Einsatzende und Wiederherstellung der Einsatzbereitschaft gegen 23:00 Uhr.

Dezember

Weitere Informationen

Unser Spendenkonto: Malteser Hilfsdienst e.V.  |  Pax-Bank  |  IBAN: DE06370601201201216865  |  BIC / S.W.I.F.T: GENODED1PA7